Wissenswertes über Olivenöl

Darf ich das Olivenöl erhitzen?

 

Olivenöl darf bis 180° erhitzt werden. Es sollte zum schonenden Braten und Frittieren genutzt werden. Wenn man es über 180° erhitzt, beginnen die Zersetzungsprozesse, die die wertvollen Inhaltsstoffe zerstören. Wenn dieser Hitzepunkt überschritten wird, kann man einen unangenehmen, verbrannten Geruch und eine Rauchentwicklung wahrnehmen. Dabei können sich giftige, Krebs erregende Stoffe entwickeln.

 

Was passiert, wenn Olivenöl flockt?

 

Olivenöl ist nicht verdorben, wenn es flockig wird. Jedes gesunde Olivenöl flockt bei niedrigen Temperaturen um die 6-10° C. Der Grund sind die hohen Anteile mehrfach ungesättigter Fettsäuren. Wenn es sich erwärmt, wird das Olivenöl ohne Qualitäts- und Geschmacksverlust wieder flüssig. Auch bei Versand an kühleren Tagen oder wenn das Olivenöl auf einem kalten Fußboden steht, kann es flockig werden.

 

Wie lange ist das Olivenöl haltbar?

 

Wenn hochwertige Olivenöle richtig gelagert werden (dunkel, kühl und trocken), sind sie leicht bis zu 24 Monate haltbar. Bei falscher Lagerung kann Olivenöl jedoch auch schnell ranzig werden. Das können Sie am Geruch erkennen.

 

 

Was ist der Fettsäuregehalt?

 

Der Fettsäuregehalt ist ein europaweit festgelegter Wert. An dem Säuregehalt kann man die Qualität des Olivenöls erkennen. Natives Olivenöl extra ist dabei die höchste Güteklasse. Der Fettsäuregehalt von 0,8% darf bei dieser Güteklasse nicht überschritten werden. Nikos in the garden Olivenöl liegt, abhängig vom Erntejahr, zwischen 0,1 und 0,5% Fettsäuregehalt.

 

Ist ungefiltertes Olivenöl besser?

 

Ungefiltertes Olivenöl enthält deutlich mehr gesunde Inhaltsstoffe als gefiltertes Öl. Deswegen haben wir uns entschieden, Nikos in the garden Olivenöl nur durch ein Metallsieb zu filtern, das lediglich die groben Fruchtteile ausfiltert. Ansonsten würde es innerhalb weniger Wochen verderben.

 

Die verbleibenden Eintrübungen sind ähnlich wie das Fruchtfleisch in einem natürlichen Fruchtsaft zu sehen. Sie sind nichts Negatives, sondern enthalten im Gegenteil in hohem Maße gesunde Fettbegleitstoffe und Antioxidantien. Auch der charakteristische Geschmack des Olivenöls bleibt so erhalten.